Die A3 wird nicht verbreitert

Heute, am 29.3.2012 schreibt die Wertheimer Zeitung:

»Höchst verär­gert« zeigte sich Oberbür­germeister Stefan Miku­licz am Dienstag im Fi­nanz- und Kulturaus­schuss des Wertheimer Gemeinderates über die Nachricht, dass die Bundesautobahn 3 bei Wertheim bei der Vergabe von 470 Millionen Euro Bun­desmitteln durch die baden-württembergi­sche Landesregierung »wieder nicht dabei« ist.

Die Fränkischen Nachrichten zitieren den Oberbürgermeister so weiter:

Mit Kosten von „nur“ 49,5 Millionen Euro „erreichen wir offenbar eine gewisse kritische Masse nicht“.

Und was bedeutet das für Dertingen?

Weiter mit der überfüllten Autobahn und dem Umgehungsverkehr leben. Ein Ende ist auch weiterhin nicht in Sicht.

Vielleicht ist ja der Sprit bald so teuer, dass ihn sich eh keiner mehr leisten kann, aber darauf hoffen möchte ich persönlich nicht.

Stefan Diehm