Bericht der Bürgerinitiative A3

Die Dertinger Bürgerinitiative zum Ausbau der A3 bei Wertheim besuchte am Mittwoch dem 8.5.2013 auf Einladung der CDU-Fraktion den Stuttgarter Landtag. Begrüßt wurden die Dertinger zunächst von Herrn Dr. Matthias Neth (Parlamentarischer Berater Arbeitskreis „Verkehr und Infrastruktur“). In einer ausgiebigen Diskussionsrunde wurde das Problem des Autobahnausbaus der A3 bei Wertheim erörtert.

Begrüßung im Landtag

Bild von links : Gebrüder Wältz (CDU-Wertheim), Ralf Enzfelder, Brigitte Baumann (BI Dertingen), Nicole Razavi (CDU MdL), Stefan Kempf (CDU-Wertheim), Udo Schlundt (Ortschaftsrat und BI Dertingen) sowie Reinhold Hörner (BI Dertingen)
Foto: Reinhold Hörner

Leider konnte man den Angereisten keine definitive Zusage zum Baubeginn des Baden-Württembergischen Teilstückes geben. Man müsse zunächst unter anderem den Ausgang der anstehenden Bundestagswahl und der Landtagswahl in Bayern im September 2013 abwarten.

Danach werden die wichtigsten Bauprojekte für die kommenden Jahre festgelegt.
Unabhängig davon sollte man ständig in Kontakt mit dem Verkehrsministerium Stuttgart sein, denn von dort aus sollte ein eindeutiges Signal für die Baufreigabe kommen. Solange der Verkehrsminister Winfried Hermann die Maßnahme nicht nachdrücklich unterstützt, wird es beim Bundesverkehrsministerium schwierig sein das Bauprojekt zeitnah durchzusetzen.

Das Land ist seit dem Vertrag mit Bayern aus dem Jahr 2008 in der Pflicht. Deshalb muss sich Verkehrsminister Winfried Hermann vertragsgemäß verhalten und für den Ausbau der A3 bei Dertingen kämpfen.

Im Gespräch mit Wolfgang Reinhart

Im Gespräch mit Wolfgang Reinhart
Foto: Reinhold Hörner

Anschließend an die interessante Diskussionsrunde wurden die Mitgereisten der Bürgerinitiative in die Lobby des Plenums geführt. Hier wurde man von Frau Nicole Razavi (MdL, CDU) begrüßt und zum Dank für die Einladung überreichte Ortschaftsrat Udo Schlundt einen Bocksbeutel aus Dertingen.

Weiterhin gab es Gelegenheit zu interessanten Gesprächen in der Lobby des Landtages mit Herrn Dr. Wolfgang Reinhart (CDU), welcher auch prompt seine Unterstützung zusagte und der Bürgerinitiative jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Als sich der Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu internen Gesprächen in der Lobby mit Parteimitgliedern traf, nutzte Ortschaftsrat Udo Schlundt die Gelegenheit um ihn zur Angelegenheit A3-Ausbau zu befragen. Er nahm sich spontan die Zeit und setzte sich kurzfristig mit an den Tisch der Bürgerinitiative und hörte sich die Probleme der lärmgeplagten Bürger an.

Im Gespräch mit Winfried Kretschmann

Im Gespräch mit Winfried Kretschmann
Foto: Reinhold Hörner

Stadtrat Axel Wältz (CDU-Fraktion Wertheim) sprach im Namen aller auch das Problem der Schließung Polizeiakademie und die „Nicht“-Erweiterung von Wertheim Village an. Der Ministerpräsident und seine Sekretärin nahmen diese Botschaft mit um es zu einem späteren Zeitpunkt mit dem zuständigen Gremium zu erörtern.

Somit hat sich die Reise in die Landeshauptstadt Stuttgart für die Bürgerinitiative und allen Mitgereisten gelohnt.

Die Bürgerinitiative dankt Herrn Reinhold Hörner, der den Besuch im Landtag fotografisch dokumentierte.

Man konnte trotz verschärfter Sicherheitsmaßnahmen in der Lobby des Landtages mit dabei sein und angenehme Gespräche mit hochrangigen Politikern führen. Die BI hofft, dass die Zeiten der Kleinstaaterei beendet sei und man in Sachen A3 als Bundesbürger denken müsse Fernstrassen in einen Topf mit Umgehungsstrassen zu werfen, hieße Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Die Botschaft ist somit angekommen und nun sollten nun endlich nach vielen Worten auch die Taten folgen.

Bericht: BI Dertingen