Zahlen und Fakten

Wappen Dertingen Rose

  • Der Weinort Dertingen ist eine von 15 Ortschaften der großen Kreisstadt Wertheim im Main-Tauber-Kreis
  • Die erste urkundliche Erwähnung findet sich im Jahr 839
  • Einwohnerzahl 896 (Stand 31.12.2016)
  • Fläche 1515 Hektar
  • Umfang 20 km
  • Waldfläche 527 Hektar
  • Weinberge ca. 65 Hektar „Dertinger Mandelberg“
  • Höchster Punkt: Grosse First mit 339,9m
  • Tiefster Punkt: Unterer Trieb am Aalbach mit 156m
  • In Dertingen befindet sich der nödlichste Punkt von Baden-Württemberg bei 49°47’24” nördlicher Breite und 9°38’49,2″ östlicher Länge
  • Die Ortsmitte befindet sich mit dem Rathaus bei 49°46′ nördlicher Breite und 9°37’10” östlicher Länge
  • Flurstücke: im Jahr 1925 insgesamt 23283 Stück und heute nach Durchführung von der Flur- und Waldbereinigung noch 3131 Stück
  • Dertingen ist flächenmäßig (1515 ha) die drittgrößte Gemeinde der Großen Kreisstadt Wertheim nach Reicholzheim (1740 ha) und Nassig (1570 ha)
  • Einwohner hat Dertingen ca. 900 und ist damit nach Nassig (ca. 1500) und Reicholzheim (ca. 1400) knapp hinter Mondfeld (ca. 930)

Dertingen - Treffpunkt am Mandelberg

Infrastruktur:

  • Kindergarten
  • Waldkindergarten
  • Grundschule
  • 2 Spielplätze
  • Allgemeinmediziner
  • Einkaufsmöglichkeiten: Metzgerei, Bäckerei
  • Restaurant mit Biergarten, 2 “Heckenwirtschaften”
  • Wertheim Altstadt 12 km
  • Wertheim Village & Expocamp weniger als 3 km
  • Würzburg Zentrum 30 km
  • Marktheidenfeld Zentrum 14 km
  • Radwege entlang des Aalbachtals zum Main und Richtung Würzburg
  • Kabelfernsehen
  • DSL/VDSL (bis 50 MBit/s gemessen)
  • Mobilfunk:
    – Voller Empfang in allen Netzen
    – Edge in allen Netzen
    – UMTS mit HSDPA im Netz der Telekom
    – LTE bei Telekom und Vodafone (laut Verfügbarkeitsatlas)