Resolution zum Ausbau der A3 Update

Verschiedene (meist bekannte) Argumente für und gegen den Ausbau der A3 gab es bei der letzten Sitzung des Kreistags des Main-Tauber-Kreises.

So sagt Richard Diehm von Bündnis 90 die Grünen:

„Der A-3-Ausbau wird sowieso kommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Bund oder das Land die Planfeststellung verfallen lässt.“

Manfred Schaffert von der CDU hingegen ist der Meinung:

„Es sieht so aus, als ob in den nächsten Jahren überhaupt nichts mehr läuft. Das können wir nicht akzeptieren.“

Siegfried Neumann von der SPD meint:

Im Land seien so viele Verfahren planfestgestellt, dass es 27 Jahre dauere, um alle abzuarbeiten.

Gemeinsam jedoch hat man eine Resolution für den Ausbau der A3 verabschiedet, die nun an die Regierung in Stuttgart geleitet wird.

Dies ist eine Zusammenfassung des Artikels „Schlagabtausch zwischen Schwarz und Grün“ aus den Fränkischen Nachrichten vom 20.7.2012. Weitere Stimmen und Hintergründe entnehmen Sie bitte dem aktuellen Zeitungsbericht in den Fränkischen Nachrichten:

zum gesamten Artikel in den „Fränkischen Nachrichten” →

Unter folgendem Link finden Sie die vom Kreistag verabschiedete Resolution:

Resolution zum sechsstreifigen Ausbau der A3 im Main-Tauber-Kreis →

[Update] 

Ein weiterer Zeitungsbericht erschien im Tagblatt:

Bayern baut bei Wertheim die Autobahn aus, doch Grün-Rot zieht nicht mit →

Auch in der Südwest Presse wird berichtet:

Baggerstopp an der Grenze →

[Update Ende]